Fandom

ChronikenDerSchattenjaeger Wiki

City of Bones

437Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare28 Teilen

City of Bones ist der erste Band der Romanreihe Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare . Der Film zum Buch Chroniken der Unterwelt - City of Bones war ab dem 29. August 2013 in den deutschen Kino zu sehen.

KlappentextBearbeiten

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace . Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jace´ Welt hineingezogen wird. Was Clary nicht ahnt: Jace ist ein Dämonenjäger. Und als Clary mitten in New York City von den Kreaturen der Unterwelt angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

InhaltsangabeBearbeiten

Teil 1Bearbeiten

Kapitel 1: Pandemonium (Leseprobe)Bearbeiten

Clary und ihr bester Freund Simon sehen im Club "Pandemonium" einen blauhaarigen Jungen mit seltsam intensiven grünen Augen, welcher Clary gefällt. Sie sehen wie der Junge einem attraktiven Mädchen in einen abgelegenen Raum folgt. Clary bemerkt wie zwei weitere bewaffnete Jungen ihnen in den Raum schleichen und ist schockiert.

Simon informiert die Security, während sie hinterhergeht. In dem Raum belauscht das Mädchen ein Gespräch über Dämonen. Als Jace den gefesselten Jungen töten will, greift sie jedoch ein. Die drei Schattenjäger sind von ihr abgelenkt und so gelingt es dem Dämon sich zu befreien und Jace anzugreifen. Alec und Isabelle eilen ihm zu Hilfe und töten den Dämon.

Als Clary fliehen will hält Isabelle sie fest, doch dann beschließen die Drei Clary erst einmal freizulassen.

Als Simon und ein Angestellter eintreffen, hören und sehen diese nur Clary, jedoch nicht die Schattenjäger. Sie erklärt ihnen, dass sie sich wohl geirrt haben müsse. Die beiden Teenager verlassen den Club.

Kapitel 2: Geheimnisse und Lügen Bearbeiten

Als Clary allein in der Wohnung von ihrer Mutter und ihr, ist, hat sie eine Malblockade, bis ein enger Freund ihrer Mutter, Luke, in das Wohnzimmer kommt. Er trägt einige Umzugkartons bei sich. Clary fragt Luke, ob es schlimm ist, anders zu sein oder Dinge zu sehen, die andere nicht sehen. Er beruhigt sie, indem er ihr sagt, dass Clary in Allem schon immer die Guten und die Schlechten Eigenschaften sieht. In dem Moment kommt Clarys Mutter Jocelyn durch die Tür und bringt noch mehr Kartons mit. Dabei stellt sich heraus, dass die Kartons für einen spontanen Urlaub zu Lukes Landhaus gedacht sind - Doch Clary möchte nicht in den Urlaub fahren und streitet sich mit ihrer Mutter bis Simon dazu kommt und mit Clary zu dem Mexikaner um die Ecke geht. Während des Essens fragt Clary Simon, ob es normal ist, dass sie nichts über das Leben ihrer Mutter weiß. Simon behauptet das Jocelyn Narben auf dem Rücken hat - die Clary noch nie gesehen hat - und sie ihre Vergangenheit vielleicht deshalb vergessen möchte. Auf dem Weg zum Poetry-Slam reden sie über Simons Band und darüber, ob er dem Rat eines Freundes folgen soll und sich die Braut mit dem "geilsten Body" als Freundin suchen soll oder nicht.

Kapitel 3: SchattenjägerBearbeiten

The-Mortal-Instruments-City-of-Bones-Poster.jpg

Clary und Simon kommen im „Java Jones“ an, wo sie eine Lesung von Simons Kumpel Eric besuchen. Während er ihnen etwas zu trinken holt, sucht Clary einen Sitzplatz, wo Eric sie nach der Lesung nicht sofort finden kann. Ein Mädchen , welches in der Nähe sitzt, erkundigt sich bei ihr, ob Simon mit ihr zusammen sei oder eine andere Freundin hat. Als er sich zu Clary setzt erzählt diese ihr von dem Interesse des anderen Mädchens, aber Simon möchte ihr etwas anderes sagen. Doch ihr Gespräch wird vom Beginn der Lesung gestört. Als Simon fortfahren will, sieht Clary den jungen aus dem pandemonium auf einer Couch in der Nähe, er zwinkert ihr zu und verlässt das Café. Sie beschließt ihm zu folgen. Draußen will sie von ihm wissen, warum er ihr gefolgt ist, woraufhin er ihr erklärt, dass sie die erste Irdische seit langer Zeit ist, die Schattenjäger sehen kann. Er besieht sich ihre rechte Hand, da er vermutet dort eine eingebrannte Rune zu sehen, doch Clary besitzt diese nicht. Als sie sich die Rune bei Jace ansieht klingelt ihr Handy. Ihre Mutter befiehlt ihr zu Simon zu gehen und dort zu bleiben, sowie Luke Bescheid zu geben das "er" sie gefunden hat. Clary ist so geschockt als die Verbindung abbricht, dass sie ihr Handy fallen lässt, welches zerbricht. Sie nimmt Jace den Sensor ab, in der Annahme das sie damit telefonieren könne. Er hält sie auf und will wissen was passiert ist, doch sie schlägt ihn und rennt nach Hause.

Kapitel 4: Ravener Bearbeiten

Als Clary Zuhause ankommt und eine total verwüstete Wohnung vorfindet gerät sie in Panik. Auf der Suche nach ihrer Mutter, die sie irgendwo in der Wohnung vermutet, stößt sie auf ein abstoßendes Wesen. Es drängt sie in eine Ecke bis es sich plötzlich auf sie stürzt. Der Dämon drückt sie nieder bis Clary ihm den Sensor von Jace ins Maul schmeißt. Dann rollt er sich von Clary runter und wird von Krämpfen geschüttelt, und Clary wird ohnmächtig.

Sie wird von dem Geheul einer Sirene geweckt und sieht in Jaces Gesicht. Er erklärt ihr das der Dämon der sie stach zwar schon halbtot war aber das sie jetzt mitkommen muss damit man ihr richtig helfen kann und sie überlebt.

Kapitel 5: Rat und Bündnis Bearbeiten

Jace hat Clary auf die Krankenstation des Instituts gebracht, wo sie sich jetzt seit drei Tagen von dem Angriff des Raveners erholt. Sie hört die Geschwister Alec und Isabelle an ihrem Bett reden als sie wach wird. Isabelle gibt ihr einen Kräutersud von Hodge und die Anweisung sich zu waschen, sowie auf sie zu warten. Während Clary isst unterhält sie sich mit dem anderen Mädchen darüber, wie sie hierhergekommen ist, sowie über das Familienverhältnis zwischen Isabelle und Jace, dabei erfährt sie, dass Jace eine Waise ist. Nachdem sie die viel zu großen Kleidungsstücke von Isabelle angezogen hat, verlässt sie den Raum und trifft im Musiksalon auf Jace, welcher Klavier spielt. Er begleitet sie zu Hodge in die Bibliothek. Auf dem Weg erzählt er ihr von den Funktionen des Instituts. Hodge will von Clary erfahren, wie sie auf die Idee kam mit der Sonde von Jace den Ravener zu töten. Doch Alec mischt sich ein und bezweifelt, dass sie das wirklich war und glaubt er an einen „Selbstmord“ des Dämons. Jace und Hodge halten jedoch zu Clary, dennoch fragen sich alle warum der Ravener Clary und ihre Mutter angegriffen hatte.. Als sie bei Luke anruft ist sie geschockt, wie dieser sie von sich weist. Hodge wirft die beiden Jungen aus dem Raum und unterhält sich mit Clary über ihre Begegnungen mit Dämonen. Als sie erzählt das der Dämon von Valentin sprach ist Hodge geschockt und erklärt ihr die Geschichte der Schattenjäger, sowie das Abkommen zwischen Schattenjägern und -weltlern und Valentins Plan dieses Abkommen zu verhindern. Auch erzählt er ihr von Valentins Vorhaben alle Schattenweltler umzubringen um die Welt zu reinigen. Dennoch wird für Clary der Zusammenhang zu ihrer Mutter nicht klar. Als sie nach Hause will um Sachen zu holen erlaubt Hodge ihr dies nur in Begleitung von Jace.

Kapitel 6: Forsaken Bearbeiten

Nachdem Clary mit Hodge geredet hat geht sie auf der Suche nach Jace in die Waffenkammer, und erzählt ihm von ihrem Vorhaben. Bald darauf sitzen sie in der U-Bahn fahren in das Zuhause von Clary doch die gesamte Wohnung ist leer. Außer Clarys altes Zimmer denn als sie die Tür aufmacht kommt ihr ein Frosake entgegen. Jace kämpft mit ihm und fällt dabei die Treppe runter. Als der Forsake getötet ist erklärt Jace Clary was eine Iratze ist und wie sie angewendet wird. Gerade als Jace noch einmal nach oben gehen möchte taucht Madame Dorothea auf und warnt ihn vor weiteren Forsaken. Durch geschicktes nachfragen kriegen Jace und Clary die Seherin dazu ihnen alles zu sagen was sie weiß.

Kapitel 7: Die fünfdimensionale Tür Bearbeiten

In der Wohnung von Madame Dorothea bietet diese den beiden Teenagern Sandwiches und Tee an. Während die beiden warten unterhalten sie sich und Jace erklärt Clary von den Gefahren seiner Waffen auf normale Menschen. Während sie Tee trinken erzählt Madame Dorothea ihnen von ihrer Funktion, weshalb ihre Mutter sie adoptierte. Als Clary ihre Teetasse leer getrunken hat stürzt sich Madame Dorothea darauf, da sie ihre Teeblätter lesen will. Sie nimmt Jace seine Tasse weg und ließt in seinen Blättern, als sie es anschließend auch bei Clary versucht, kann sie jedoch keinen Zusammenhang erkennen und tippt auf eine Blockade. Als sie Clary die Tarotkarten gibt, zieht diese das Ass der Kelche. Clary erkennt, dass die Karten von ihrer Mutter gemalt wurden und Madame Dorothea erläutert ihr, dass ihre Mutter in dem Haus wohnen durfte und von ihr den Klatsch aus der Schattenwelt erfuhr wenn sie dafür Gefälligkeiten erledigte. Jace wird bewusst, dass das Haus ein Versteck für Schattenweltler ist und entdeckt hinter einem Vorhang ein Portal. Für Clary wird klar das ihre Mutter nicht ohne sie fliehen wollte. Clary öffnet die Tür zum Portal und fällt hindurch.

Kapitel 8: Die Waffe seines Vertrauens Bearbeiten

Nachdem Clary in das Portal gestiegen war und sich wieder auf festem Boden befand landete Jace auf ihr. Gerade als sie über einen Zaun in Lukes Garten geklettert sind, treffen sie auf Simon. Er sagt Clary was für große Sorgen er sich doch um sie gemacht habe weil sie sich nicht gemeldet hat. Clary versucht ihm alles zu erklären und schließlich beschließen sie zu dritt Lukes Haus zu durchsuchen. Sie werden bald gestört da Luke mit 2 weiteren Männern auftaucht. Sie verstecken sich hinter einem Raumtrenner und belauschen ein Gespräch zwischen den drei Männern, Clary wird dadurch sehr geschockt. Als die drei Männer Lukes Haus verlassen versuchen die Teenager das Gespräch zu verstehen.

Kapitel 9: Der Kreis und die Bruderschaft Bearbeiten

Simon, Jace und Clary verlassen Lukes Wohnung und brechen zum Institut auf. Dort angekommen ist Simon durch den Zauberglanz verwirrt. Als sie den Fahrstuhl verlassen befiehlt Jace Church ihn zu Alec oder Hodge zu führen, doch der Kater führt ihn zu Isabelle in die Küche. Auf dem Weg versucht Clary Simon Mut zu machen und erklärt ihm, dass dies ihre einzige Chance sei, ihre Mutter zu finden. In der Küche koch Isabelle ein Rezept was angeblich total lecker sein soll, jedoch will nur Simon davon etwas essen, da er Isabelle attraktiv findet und der Rest Angst vor ihren Kochkünsten hat. Clary und Jace werden von Church in das Gewächshaus geführt, wo sie auf Hodge treffen. Die Beiden erzählen ihm von dem Forsaken Angriff, sowie von Luke, der sich mit Pangborn und Blackwell traf, welche Luke jedoch Lucian Graymark nannten. Jedoch verschweigt Jace das diese seinen Vater vor 7 Jahren ermordeten. Daraufhin zeigt Hodge ihnen den Schwur des Kreises und erläutert dessen Absichten. Für Clary ist es eine schockierende Nachricht als sie erfährt, dass ihre Mutter nicht nur Mitglied des Kreises war sondern auch noch mit dem Anführer, Valentin, verheiratet war.

Bearbeiten

Teil 2

Kapitel 10: City of BonesBearbeiten

Clary und Jace erfahren das Hodge und die Lightwoods dem Kreis angehörten und wurden mit der Verbannung aus Idris vom Rat bestraft.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki