FANDOM


Matthew Fairchild (*1886) war ein Schattenjäger aus London.

Er ging an die Schattenjäger-Akademie, wo er viel Unfug verübt, dieser wurde ihn aber oft aufgrund seines natürlichen Charmes und der tasache, dass er der Sohn der Konsulin Charlotte Fairchild war, immer verziehen. Im Jahr 1899 lernte er an der Schattenjäger-Akademie seinen späteren Parabatai James Herondale kennen und die beiden verließen gemeinsam die Schattenjäger-Akademie.

Im Jahr 1901 kamen ihm Gerüchte zu Ohren, dass er angeblich aus einer Affäre zwischen seiner Mutter und Gideon Lightwood stamme und somit Henry Branwell nicht sein Vater ist. Auf dem Schattenmarkt von London erwarb Matthew ein Wahrheitsserum, das er seiner Mutter verabreichte, es stellte sich aber als Gift heraus, durch welches seine Mutter ihr Kind verlor, mit dem sie schwanger war. Kurz darauf erfuhr er, dass die Gerüchte nicht wahr waren. Matthew sah diesen Vorfall als seine schlimmste Sünde an.

AuftritteBearbeiten

CJ Matthew 01

Legenden der Schattenjäger-AkademieBearbeiten

Geheimnisse des SchattenmarktesBearbeiten

ErwähnungenBearbeiten

AussehenBearbeiten

Matthew ist sehr gut aussehend, hat blondes Haar, dunkelgrüne Augen und trägt immer eine grüne Rose, da er Oscar Wilde mag. Er kommt äußerlich nach seiner väterlichen Urgroßtante Matilda.  

Charakter Bearbeiten

Tarot Rings 8

Matthew ist einfühlsam, da er sich von klein auf um seinen Vater kümmen musste, damit dieser aß, schlief und sich nicht selbst anzündete. Für einen kleinen Jungen kann das sehr hart sein. Es hat ihn schnell erwachsen werden lassen und er lernte früh verantwortungsvoll zu sein. Er ist sehr charismatisch und kann die Leute dazu bringen, ihm zuzuhören.

Matthew lehnt die Kriegerkultur der Schattenjäger ab und wünscht sich, dass Künstler und Erfinder mehr Anerkennung in der Nephilimgemeinschaft bekommen, er ist aber dennoch ein guter Kämpfer.

Er liest gern und kennt sich auch mit irdischen Autoren sehr gut aus.

Er liebt es zu feiern, er hört jedoch immer auf seinen guten Freund und Parabatai James Herondale, der ihn dazu antreibt mehr zu lernen und sich von Schwierigkeiten fernzuhalten.

Tief im Innern befürchtet er nicht gut genug für seine Familie und seine Freunde zu sein und fragt sich im Geheimen oft, wie wichtig er ihnen wirklich ist. Nachdem Matthew versehentlich seine Mutter vergiftet hatte gab er sich seinen Schuldgefühlen hin und betrachtete sich als wertlose Person.

Trivia Bearbeiten

CJ 04 April Matthew
  • Tessa liebt ihn wie einen weiteren Sohn.
    CJ Matthew 02

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Matthew Fairchild